guenstig Urlaub machen - bequem fliegen

Günstig Urlaub machen – bequemer fliegen

Günstig Urlaub machen – Airlines versuchen auf möglichst kleinem Raum möglichst viele Menschen an ihr Ziel zu bringen. Deshalb wird in Flugzeugen auch kräftig mit dem Platz gegeizt. Für den, der sich die hohen Preise für einen Sitzplatz in der Frist oder Business Class nicht leisten kann oder will, wird es daher eng. Das gilt nicht nur für den Sitzplatzabstand, sondern auch für die Breite des Sitzes.

Günstig Urlaub machen und bequemer fliegen

Bequem und günstig Urlaub machen sieht anders aus. Wenn Sie keine Lust haben, eingepfercht im Flieger zu sitzen, verkrampfte Beine zu bekommen oder stundenlang unbequem zu sitzen, dann finden Sie hier die richtigen Tipps. Denn auch in der Economy Class sind nicht alle Sitzplätze gleich. Unsere Tipps verraten Ihnen, wie Sie kostenlos bequemer fliegen und günstig Urlaub machen.

Der frühe Fluggast fliegt bequemer

Wer zuerst kommt, bucht zuerst. Fast alle Fluggesellschaften verfügen heute über ein komplettes Online-Buchungssystem. Dabei können Sie in der Regel bereits beim Buchen ihren Wunschsitzplatz mit reservieren. Sollte eine Onlinereservierung nicht möglich sein, sichert ein frühes Einchecken die bequemsten Sitzplätze.

Bestimmte Sitzplätze werden Sie nur gegen Aufschlag reservieren können. Der meist hinterlegte Kabinenplan verrät Ihnen neben der Sitzanordnung auch den Flugzeugtyp. Das hilft Ihnen bei der Umsetzung der nachfolgenden Tipps.

Sollte der Sitzplan einmal nicht hinterlegt sein, hilft Ihnen ein Blick auf www.seatplans.com weiter.

Achten Sie auf die Fluggesellschaft

Der Ihnen zur Verfügung stehende Platz im Flugzeug ist stark von der jeweiligen Airline, dem Flugzeugtyp, der bedienten Flugroute und der Sitzanordnung abhängig. Nicht zwangsläufig muss dabei mehr Beinfreiheit mit höheren Preisen erkauft werden. So bieten zum Teil auch eher günstige Airlines ähnliche Beinfreiheit wie Linienfluggesellschaften an. Und Sie machen bequem und günstig Urlaub.

Mehr Platz in der ersten Economy-Reihe

Oft werden Economy Class und höherklassige Sitzbereiche durch einen Vorhang voneinander abgetrennt. Damit Ihnen dieser Vorhang jedoch nicht auf dem Schoß liegt, ist der Abstand zum Vordersitz in dieser Reihe meist deutlich größer.

Sitzen Sie in der ersten Reihe

In Flugzeugen ohne First und Business Class bietet dort die erste Reihe deutlich mehr Beinfreiheit. Üblicherweise werden Sie für einen Sitz in dieser Reihe jedoch einen Aufschlag bezahlen müssen.

Am meisten Platz am Notausstieg

Im jedem Flugzeug sind Notaussteige gesetzlich vorgeschrieben. Diese müssen leicht zugänglich sein. Deshalb ist hier der Abstand zur davor befindlichen Sitzreihe größer als in den anderen Sitzplatzreihen. Viele Airlines verlangen zwar einen Mehrpreis für einen Sitzplatz am Notausstieg, der Zugewinn an Platzfreiheit ist vor allem bei Mittel- und Langstreckenflügen deutlich spürbar. In diesen Sitzreihen dürfen Sie jedoch kein Gepäck in den Fußräumen aufbewahren. Auch werden diese Plätze nicht an Schwangere, Fluggäste mit Bewegungseinschränkungen und Kleinkinder vergeben.

Sie sollten auch wissen, dass die Sitzreihen vor den Reihen mit dem Notausstieg oftmals einen geringeren Freiraum als die Standardsitzreihen haben. In diesen Reihen wird dann nämlich der räumliche Mehrbedarf der Notausstiegsreihen kompensiert.

Günstig Urlaub machen durch spätes Boarden

Vor allem bei wenig ausgelasteten Flügen kann Ihnen ein spätes Boarden kostenlos mehr Sitzplatzfreiheit schenken. Schnell werden Sie beim Einsteigen erkennen, wo noch zwei Sitzplätze nebeneinander oder sogar eine ganze Reihe frei sind. Schließt sich hinter Ihnen die Kabinentür und „Boarding completed“ ertönt, dann haben Sie freie Sitzplatzwahl. Aber auch, wenn Sie schon im Flugzeug sitzen, wird kaum jemand etwas gegen einen Sitzplatzwechsel sagen.

Sitzplatz am Gang

Fensterplätze sind gern wegen der guten Aussicht gefragt. Wenn Sie es jedoch bequemer haben wollen, sollten Sie einen Platz am Gang bevorzugen. Ist der Bordservice abgeschlossen, können Sie bequem Ihre Beine entlang des Vordersitzes ausstrecken. Auch können Sie jederzeit aufstehen und sich die Beine vertreten, ohne Ihre Sitznachbarn zuvor zum Aufstehen bitten zu müssen.

Buchen Sie zu zweit Gang- und Fensterplatz in einer Sitzreihe

So gut wie kaum bucht jemand freiwillig einen Mittelplatz zwischen zwei anderen Fluggästen. Fliegen Sie zu zweit, dann buchen Sie einfach Gang- und Fensterplatz in einer Reihe. Sollte der Flug dann doch ausgebucht sein, dann bieten Sie dem anderen Fluggast einfach den attraktiveren Gang- oder Fensterplatz an. Nicht selten werden Sie jedoch das Glück haben, und eine Dreierreihe für sich beide allein haben.

Nach einem Upgrade fragen

Ist der Flieger nicht voll besetzt und verfügt über höherwertige Sitzklassen, kann die Frage nach einem Upgrade beim Check-in zum Schnäppchen werden. Mit ein wenig Glück fliegen Sie dann in einer besseren Sitzklasse, zahlen aber weniger, als wenn Sie diese bereits bei der Flugbuchung gewählt hätten.

Machen Sie Ihren Sitz einfach breiter

Kennen Sie Ihren Sitznachbarn oder haben Sie sich mit ihm verständigt, können Sie leicht die Armlehne zwischen den Fenster- und mittleren Sitzplätzen hochklappen. Das bringt Ihnen beiden rund 10 cm mehr Sitzplätze breite. 5 cm für jeden. Auch die Lehnen zum Gang lassen sich in der Regel hochklappen. Dazu müssen Sie meist nur einen kleinen Hebel drücken, der sich am Scharnier unterhalb der Armstütze in nahe der Rückenlehne befindet.

So einfach geht bequem fliegen und günstig Urlaub machen!

günstig-urlaub-machen24.de – …schön und günstig Urlaub machen!!!