Günstig Urlaub machen – überbuchter Flug

guenstig Urlaub machen - ueberbuchter FlugGünstig Urlaub machen – Vielen wird noch der rabiate und weltweit Empörung auslösende Rauswurf des 69-jährigen Arztes, Dr. Dao, aus einer Maschine der Fluggesellschaft United Airlines in Erinnerung sein. Das Flugzeug war überbucht. Da keiner der Passagiere freiwillig auf den Flug verzichten wollte, entschied ein Computer nach dem Zufallsprinzip darüber, wer das Flugzeug verlassen musste. Der mit ausgewählte Dr. Dao weigerte sich jedoch. Er hatte als Arzt am kommenden Rag wichtige Patiententermine wahrzunehmen. Die Folgen für ihn: nicht nur ein verpasster Flug, sondern auch eine gebrochene Nase, zwei verlorene Zähne und eine Gehirnerschütterung (>>mehr zu dem Vorfall können Sie hier erfahren<<). Das Ausmaß dieses Vorfalles ist eine Ausnahme. Nicht jedoch, dass Flugzeuge überbucht sind und Passagiere trotz Tickets am Boden bleiben müssen. Guenstig-urlaub-machen24.de erläutert Ihnen die Hintergründe und wie Sie in derartigen Situationen Ihre Urlaubskasse aufbessern können.

Günstig Urlaub machen – Hintergrundinformationen

Unter den Fluggesellschaften herrscht ein gewaltiger Konkurrenzdruck. Jede Airline versucht daher den Betrieb möglichst ökonomisch zu gestalten. Dass Fluggesellschaften ihre Maschinen überbuchen ist deshalb gängige Praxis. Besonders Geschäftsreisende wählen oft die teuren Flexi-Tarife, um kurzfristig ihre Reisepläne ändern zu können. Bei genauer Buchungspraxis würden dann regelmäßig Sitzplätze im Flieger unbesetzt bleiben. Doch natürlich wollen die Airlines möglichst volle Maschinen in die Luft bringen. Das ist für sie deutlich profitabler. Häufig geht die Rechnung für sie auf. Manchmal verkalkulieren sie sich jedoch dabei. Dann wollen auf einmal mehr Fluggäste  mitfliegen, als Sitzplätze vorhanden sind.

Günstig Urlaub machen mit überbuchten Maschinen

Zeitweilig lassen die Airlines den Check-in-Schalter länger auf, als vorgesehen. Erkennen Sie jedoch, dass der Flieger überbucht ist, schließen sie den Check-in äußerst pünktlich. Wer dann nicht rechtzeitig da war, bleibt am Boden. Sofern das allein nicht reicht, versuchen die Fluggesellschaften Freiwillige zu locken, die ihre Mitnahme verzichten. Wer dann flexibel und günstig Urlaub machen möchte, für den kommt jetzt die Chance. Denn die Gegenleistungen für den freiwilligen Verzicht sind attraktiv. Eine Übernachtung in einem edlen Hotel. Ein zusätzlicher Urlaubstag. Ein Upgrade auf die nächsthöhere Ticketklasse. Oder Bargeld. Im Fall der United Airlines wurden den Passagieren zunächst 400 und später sogar 800 Dollar für einen freiwilligen Rücktritt geboten. Nach dem PR-Debakel will United Airlines zukünftig sogar denjenigen, die freiwillig auf ihren Flug verzichten, eine Entschädigung von bis zu 10.000 Dollar zahlen.

Wenn keiner freiwillig am Boden bleibt

Findet sich kein Freiwilliger, so kann die Airline entscheiden, wenn sie nicht befördert. Meist trifft es dann die Fluggäste, die als letzte kommen. Diese werden dann einfach nicht mehr in das Flugzeug gelassen. Eher selten entscheidet das Los. Sind Sie auf einen bestimmten Flieger angewiesen, sichert Ihnen ein frühzeitiges Erscheinen im Regelfall auch die Mitnahme.

Günstig Urlaub machen, wenn es Sie trifft

Sollte es Sie doch einmal treffen, können Sie bei allen Unannehmlichkeiten wenigstens günstig Urlaub machen. Das EU-Fluggastrecht zu Verspätungen und Annullierungen von Flügen gilt nämlich grundsätzlich auch bei überbuchten Flügen. Die EU-Verordnung gilt für Flüge, wenn Sie von einem Airport innerhalb der EU oder mit einer europäischen Fluggesellschaft in ein EU-Land fliegen. Dann stehen Ihnen neben einem Ersatzflug oder der Erstattung des Ticketpreises auch Schadensersatzleistungen zu. Diese sind pauschal festgelegt. Bei Kurzstrecken gibt es 250 €. Bei Mittelstreckenflügen und Flügen innerhalb der EU 400 €. Und bei Langstrecken bzw. bei Flügen außerhalb der EU 600 €. Außerdem haben Sie einen Anspruch darauf, dass die Airline Sie mit Getränken und Speisen versorgt. Ist ein Weiterflug erst am darauffolgenden Tag möglich, muss die Fluggesellschaft auch die Hotelübernachtung und den Transfer zwischen Flughafen und Hotel bezahlen.

günstig-urlaub-machen24.de – …schön und günstig Urlaub machen!!!